Musikschule Wesermarsch
Musikschule Wesermarsch
Landesverband Niedersächsischer Musikschulen Verband deutscher Musikschulen

Akkordeon

AkkordeonspielerDas Akkordeon ist ein Tasteninstrument mit außergewöhnlichem Klang. Mit dem Balg wird ein Luftstrom erzeugt, der die Zungen im Inneren des Akkordeons in Bewegung setzt und es so zum Klingen bringt. Das Akkordeon hat für jede Hand ein eigenes Manual. Das Bassmanual (linke Hand) hat immer eine Tastatur mit Knöpfen. Das Diskantmanual (rechte Hand) ist entweder ebenfalls eine Knopftastatur oder eine Klaviertastatur.

Einen bedeutenderen Unterschied als den zwischen Klavier- und Knopftastatur für die Diskantseite gibt es auf der Bassseite. Das traditionelle Standardbassakkordeon hat auf der Bassseite eine Grundbassreihe, eine Terzbassreihe und vier Reihen mit Dur-, Moll- Septimen- und verminderten Septimen-Akkorden in Kopplung. Es wird vorwiegend in der Folklore und Unterhaltungsmusik verwendet, und in den großen Akkordeon-Orchestern.

Das Einzeltonakkordeon hat dagegen auf der Bassseite genauso wie auf der Diskantseite viele einzelne Töne. Das Spektrum der Literatur reicht hier vom Volkslied über Folklore bis zu Jazz und Tango, von der Renaissance über Barock und Klassik zur Romantik. Seit der Mitte des 20. Jhs. sind zudem viele Originalkompositionen für das Einzeltonakkordeon entstanden.

Das Akkordeon bietet sich nicht nur als Solo- sondern auch als Kammermusikinstrument in verschiedenen Besetzungen an.

Mit zunehmender Spielpraxis gibt es Angebote zum gemeinsamen Musizieren in Spielkrei­sen mit mehreren Akkordeons oder anderen Instrumenten und Kammermusikbesetzun­gen.


Der Unterricht beginnt i.d. Regel mit 6-8 Jahren.